Dji Mavic Pro – Quadrocopter

Der DJI Mavic Pro ist der neue ultraportable Quadrocopter aus dem Hause DJI Innovations.

In der Kameradrohnen-Bestenliste rangiert er bei den gängigen Drohnen-Magazinen bereits jetzt auf den vorderen Plätzen. Sein Alleinstellungsmerkmal: ein Klapp- bzw. Faltmechanismus, der die Kamera-Drohne auf ein extrem kompaktes Maß schrumpfen lässt, so dass der DJI Mavic Pro zum Transport fast in die Hosentasche passt. Auf alle Fälle passt der DJI Mavic Pro in jede herkömmliche Kameratasche – oder eben in die Handtasche.

Er ist zeitlich kurz vor dem neuen DJI Phantom 4 Pro erschienen. Weitere Infos dazu gibt es hier:

Oder der neue DJI Inspire 2 als Profi-Quadrocopter:

Weitere Links:

Nicht vergessen: eine Quadrocopter-Versicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und innerhalb Deutschlands absolute Pflicht! Siehe hier:

Technische Details

(Dort finden Sie auch Testberichte zum DJI Mavic Pro und einen Vergleich mit anderen aktuellen Drohnen.) Natürlich ist auch der DJI Mavic Pro mit einer 4K-Kamera ausgestattet und einem entsprechenden Stabilisierungssystem, wobei letzteres für butterweiche Videoaufnahmen direkt aus der Luft verantwortlich ist. Durch die Live-Bildübertragung – DJI OcuSync genannt – kann der DJI Mavic Pro auch als FPV-Drohne genutzt werden. Fernsteuerungs- und Bildsignale des DJI Mavic Pro werden dabei in einer Entfernung von bis zu sieben Kilometern übermittelt – Spitzenwert im Bereich der Hobby- und Einsteiger-Quadrocopter! Die Flugzeit des DJI Mavic Pro liegt bei rund 25 Minuten, was ebenfalls akzeptabel ist und ausreicht, um die ein oder anderen Luftaufnahmen tätigen zu können. Dank Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 65 Kilometern pro Stunde eignet sich der DJI Mavic Pro fast schon als FPV-Racer – etwa um Wettbewerbe auf einem entsprechenden FPV-Parcours abzufliegen.

dji-mavicDer DJI Mavic Pro ist ideal für Luftaufnahmen oder Urlaubsaufnahmen und Luftbilder – egal wo man sich gerade befindet. Durch die kompakte Größe kann die Drohne auch zum Sport (Fahrradfahren, Skifahren, Snowboarden) oder in den Urlaub mitgenommen werden.

Abseits davon ermöglichen intelligente Antikollisionssysteme und eine Vielzahl an Sensoren eine einfache Bedienung und Steuerung. Spezielles Wissen und Know-how ist für das Pilotieren des DJI Mavic Pro nicht notwendig. Via GPS hält der Quadrocopter seine Position und kann via RTH-Funktion (Return-to-Home) jederzeit automatisch zum Ausgangspunkt zurückfliegen werden – natürlich vollautomatisch.

Kamera – Luftbilder und Luftvideos mit dem DJI Mavic Pro

Die Kamera des DJI Mavic Pro leistet trotz aller Kompaktheit enorm hochwertige Luftbildern und Luftvideos. So fertigt der DJI Mavic Pro Luftvideos in 4K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde sowie Luftfotos mit einer Auflösung von bis zu 12 Megapixeln an. Neu beim DJI Mavic Pro ist, dass die Kamera – im Porträt-Modus – um 90 Grad rotiert werden kann, um Fotos im Hochkant-Format aufzuzeichnen. Bilder können zudem im JPG- als auch DNG-Format auf der Speicherkarte abgespeichert werden.

Fernsteuerung faltbar

Die Steuerung des DJI Mavic Pro wird mit der mitgelieferten Fernsteuerung realisiert. Auf der Fernsteuerung finden sich nicht nur die üblichen Steuerungsknüppel sowie zahlreiche Taster und Schalter, sondern auch ein glasklares Display, das Informationen zu Flugmodi, Flugparameter und sonstigen Telemetriedaten enthält. Darüber hinaus kann ein Smartphone mit installierter DJI GO-App in die faltbare Halterung der Fernsteuerung eingesteckt werden. Dann fungiert das Smartphone samt Halterung als umfängliche Bodenstation, was das Fliegen nicht nur komfortabel, sondern auch professionell gestaltet.

Quelle: http://www.drohnen.de/12414/dji-mavic-pro-test-vergleich-bewertung/

Camera

Sensor 1/2.3” (CMOS), Effective pixels:12.35 M (Total pixels:12.71M)
Lens FOV 78.8° 28 mm (35 mm format equivalent) f/2.2
Distortion < 1.5% Focus from 0.5 m to ∞
ISO Range 100-3200 (video)
100-1600 (photo)
Shutter Speed 8s -1/8000s
Image Max Size 4000×3000
Still Photography Modes Single shot
Burst shooting: 3/5/7 frames
Auto Exposure Bracketing (AEB): 3/5 bracketed frames at 0.7 EV Bias
Interval
Video Recording Modes C4K: 4096×2160 24p
4K: 3840×2160 24/25/30p
2.7K: 2704×1520 24/25/30p
FHD: 1920×1080 24/25/30/48/50/60/96p
HD: 1280×720 24/25/30/48/50/60/120p
Max Video Bitrate 60 Mbps
Supported File Formats FAT32 ( ≤ 32 GB ); exFAT ( > 32 GB )
Photo JPEG, DNG
Video MP4, MOV (MPEG-4 AVC/H.264)
Supported SD Card Types Micro SD™
Max capacity: 64 GB. Class 10 or UHS-1 rating required
Operating Temperature 32° to 104° F ( 0° to 40° C )